Logoregister



 

Geburtstag Kim Frank


Quelle: Youtube.com  

Name:
Kim Frank
Geburtsdatum:
24.05.1982
Land:
Deutschland
Infos:
Musik, Film, Literatur
 
Kim Alexander Frank (* 24. Mai 1982 in Flensburg) ist ein deutscher Sänger, Regisseur und Autor.

Aufgewachsen in einfachen Verhältnissen in Flensburg-Fruerlund, gründete er 1994 zusammen mit Florian Sump und drei weiteren Mitschülern in der Flensburger Kurt- Tucholsky-Schule die Band Echt, die 1998 ihr erstes, nach der Band benanntes Album herausbrachte. Mit dem Album Freischwimmer und besonders den Hits Du trägst keine Liebe in dir und Weinst Du? gelang der Band 1999 der bundesweite Durchbruch und sie erfreute sich vor allem bei jüngeren weiblichen Fans großer Beliebtheit. Die bekanntesten Titel der Gruppe stammten dabei nicht von der Band selbst, sondern wurden u. a. von Michel van Dyke (Wo bist Du jetzt? und Du trägst keine Liebe in dir) geschrieben.

Erst für das kommerziell erfolglose Nachfolgealbum Recorder (erschienen 2001) schrieben die Musiker ausschließlich ihre eigenen Lieder. Aufgrund interner Auseinandersetzungen über die weitere musikalische Ausrichtung zerbrach die Band im Jahr 2002.

Nach dem Ende von Echt ging Frank zunächst Wege abseits der Musik: Bereits während seiner Karriere mit Echt beschäftigte sich Frank mit dem Fotografieren diverser Künstler, u. a. lichtete er die Band Nord und Bernd Begemann ab. Auch musikalisch unterstützte Frank die Sportfreunde Stiller (Ein Kompliment), Bernd Begemann (Bis du den Richtigen triffst – nimm mich) und Marlon (Lieber Gott). Seine Stimme lieh Frank nicht nur der Musik, auch bei den Hörspielen Die drei ??? (Folge 106, als Jeffrey) und Schritt für Schritt ins Paradies (Lehrling) von Otmar Hitzelberger wirkte der Sänger mit.

Über den ebenfalls in Schleswig-Holstein lebenden Detlev Buck wurde der Regisseur Leander Haußmann, der ein „unverbrauchtes Gesicht“ für seinen Film NVA suchte, auf Kim Frank aufmerksam. Auf diese Weise bekam er die Hauptrolle in dem September 2005 veröffentlichten Film, in dem Kim Frank den sensiblen Wehrpflichtigen Henrik Heidler spielt. Im Disney-Film Himmel und Huhn, ebenfalls aus dem Jahr 2005, synchronisierte er die Stimme des kleinen Hühnchens Junior.

Im Jahr 2003 begann Frank, Songs für ein Soloalbum zu schreiben, welches am 2. März 2007 unter dem Namen Hellblau erschien. Es stieß bei Kritik und Publikum auf gemischte Reaktionen. Am 9. Februar 2007 wurde die Single Lara veröffentlicht. Am selben Tag trat Frank mit diesem Lied beim Bundesvision Song Contest von TV total für Schleswig-Holstein an und belegte den dritten Platz. Im Frühling 2007 drehte Frank einen Videoclip zu seinem Song Zwei Sommer zusammen mit vier Teilnehmerinnen (Anni, Milla, Mandy und Aneta) der zweiten Staffel der Sendung Germany’s Next Topmodel.

Seit 2008 arbeitet Kim Frank als Regisseur, Kameramann, Editor und Produzent für Musikvideos. Schon mit 16 Jahren hatte er das erste Mal bei dem Clip zu der Single-Auskopplung Fort von mir seiner Band Echt Regie geführt.

Im Mai 2011 erschien sein Debütroman im Rowohlt Verlag. Unter dem Titel 27 behandelt er die Angst eines Musikers, mit 27 Jahren zu sterben und so dem Klub 27 beizutreten.

Im April 2016 gewann Kim Frank den Echo für das beste nationale Musikvideo für sein Video zu Udo Lindenbergs Durch die schweren Zeiten. Im selben Monat veröffentlichte Die Zeit von ihm einen nostalgischen und sehnsuchtsweckenden „Liebesbrief“ an Flensburg, seine Heimatstadt, die er im Alter von 16 Jahren verließ, um seinerzeit nach Hamburg aufzubrechen.

Im März 2018 hat Kim Frank seinen Debütfilm Wach gedreht, für den er auch das Drehbuch schrieb. In Wach geht es um zwei Freundinnen, die ohne Drogen wach bleiben wollen, so lange es geht. Er lief erstmals am 17. September 2018 im ZDF und wurde parallel dazu auf YouTube veröffentlicht. Wach wurde für den Grimme- Preis 2019 und für den New Faces Award 2019 nominiert. Jana McKinnon wurde als beste Nachwuchsdarstellerin für den Studio Hamburg Nachwuchspreis 2019 nominiert.

Im Oktober 2020 hat Kim Frank ein Fiction-Hörspiel mit dem Namen Enthüllt bei Audio Now als Podcast veröffentlicht, das er nach intensiver Recherche in Zusammenarbeit mit einem befreundeten Asylrechtsanwalt schrieb und bei dem er neben Regie und Tonbearbeitung auch selbst den Erzähler spricht.


Kommentare / Glück­wünsche

Einloggen und einen Kommentar / Glück­wünsch schreiben ...
24.05.2022

Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag!

Promi-Geburts­tage nach Kate­go­rien

+   Movies, Kino

+   TV

+   Sport

+   Politik

+   Musik

+   Society

+   Kultur


Promi-Geburts­tage nach Monat

+   Januar

+   Februar

+   März

+   April

+   Mai

+   Juni

+   Juli

+   August

+   September

+   Oktober

+   November

+   Dezember


 

Abonnieren Sie unseren News­letter



Newsletter





Über uns & Kontakt

  • Adresse
  • Adresse

    Promigate.com
    c/o HELP Media AG
    Geschäftshaus Airgate
    Thurgauerstrasse 40
    8050 Zürich

    MWST-Nummer
    CHE-116.299.354 MWST

    » Firmenporträt HELP Media AG

  • E-Mail

    Allgemeine Anfragen
    info@help.ch

    Online Redaktion
    redaktion@help.ch

    Corporate Communications
    medien@help.ch

  • Telefon

    Gratis-Hotline
    0800 SEARCH

    Haupt-Nummer
    044 240 36 40

    Fax
    044 240 36 41

Promigate.com

Der Online­verlag HELP Media AG publi­ziert seit 1996 Kon­su­menten­infor­mationen für Schwei­zerinnen und Schweizer.

offene Jobs
Referenzen

HELP Media AG in Social Networks
Facebook Twitter Instagram LinkedIn Pinterest Flickr

Ihre Werbe­platt­form

HELP.CH your e-guide ® ist ein führendes Ver­zeich­nis für Wirt­schafts- und Handels­register­daten so­wie von Firmen­adressen, 2'500 eige­nen Schweizer Web­adressen (Domains) und 150 eigen­ständigen Infor­mations­por­talen.

www.help.ch

Kontakt

  • Email:
    info@help.ch

  • Telefon:
    +41 (0)44 240 36 40
    0800 SEARCH
    0800 732 724

  • Zertifikat: